Vor dem Kauf

Welche Kaffeesorte sollte verwendet werden?

Grundsätzlich kann jede ganze Bohne verwendet werden. Es dürfen keine gezuckerten oder kandierten Bohnen verwendet werden.

Aus welchen Kaffeesorten besteht mein Kaffee und wie kann ich diese unterscheiden?

Viele Kaffees bestehen aus einer Mischung der Kaffeesorten Arabica und Robusta. Die Arabica-Bohne ist größer, heller und hat einen unregelmäßigen aber eher verschlossenen Schnitt. Die Robusta-Bohne ist kleiner, fast rund, dunkel und hat einen geraden, weit geöffneten Schnitt. Das Mischungsverhältnis ist häufig auf der Packung angegeben.

Wie unterscheiden sich Arabica und Robusta Bohnen im Geschmack?

Die Arabica-Bohne macht das Getränk milder, mit einer feinen Säure versehen.Die Robusta-Bohne gibt dem Kaffee einen intensiveren Geschmack für Liebhaber des italienischen Espresso. Die Sorten Arabica und Robusta werden in unterschiedlichen Höhen und Anbaugebieten angebaut.

Welches Brühverfahren wird angewendet und was sind die Vorteile?

Ihr Philips-Saeco Gerät arbeitet nach dem Espresso-Brühverfahren. Hoher Druck (min. 8-10bar) und eine kurze Kontaktzeit (max. 40 - 50 Sek.) bewirken eine deutliche Reduzierung von Gerbsäuren, Bitterstoffen und Koffein und machen den Kaffee / Espresso so bekömmlich und geschmacksintensiv.

Welches Gerät soll ich kaufen?

Durch die Vielfalt der Philips-Saeco Produkte haben wir für jeden individuellen Wunsch und Geldbeutel das richtige Gerät. Ob Cappuccino Fan, Espresso Liebhaber oder für die ganze Familie, unser Kundendienst berät Sie gerne über Produkte und deren Unterschiede. Weitere Infos und Hilfen finden Sie unter: www.philips.de/support

Kann ich das Gerät auch gewerblich verwenden?

Grundsätzlich haben nur die Royal Geräte eine Gewerbezulassung. Alle anderen Philips-Saeco Geräte sind nur für den Gebrauch im Haushalt konzipiert.

 

Reinigung und Wartung

Wie und wie oft muss ich die Brühgruppe reinigen?

Die Brühgruppe mindestens einmal wöchentlich entnehmen und unter fließendem Wasser reinigen. Brühgruppe trocknen oder über Nacht außerhalb des Gerätes stehen lassen.

Soll ich die Reinigungstabletten verwenden?

Ergänzend zur Reinigung unter fließendem Wasser kann einmal im Monat oder nach ca. 500 Bezügen eine Reinigungstablette verwendet werden. Die Reinigungstablette wird auch als Kaffeefettlöser bezeichnet. Diese wird vor dem Aktivieren des internen Reinigungsprogrammes in den Pulverschacht gegeben. Bei manuellen Geräten einfach in den Siebhalter legen und Wasser brühen. Dadurch werden die Kaffeewege gereinigt und von Fetten und Ölen befreit.

Darf ich die Brühgruppe in die Spülmaschine geben?

Nein, die Brühgruppe darf nicht in die Spülmaschine gegeben werden. Das regelmässige Reinigen unter fließendem warmen Wasser genügt.

Warum, wann und wie muss die Brühgruppe gefettet werden?

Die Brühgruppe ist eine mechanische Baugruppe mit beweglichen Teilen. Durch das Fetten verbessern Sie die Laufeigenschaften, verringern die Geräuschentwicklung und erhöhen die Lebensdauer des Brühgruppenantriebes. Nach ca. 500 Bezügen sollte die Brühgruppe gefettet werden. Mit dem Philips-Saeco-Siliconfett fetten Sie die Führungsschienen und die beweglichen Teile leicht ein. Auch der Wassereinlauftrichter sollte innen leicht gefettet werden. Eine genaue Beschreibung mit Abbildungen finden Sie auch in der Pflegeanleitung, die dem Pflegeset beigelegt ist.

Was kann ich selbst warten und pflegen?

Das Entkalken und Warten des Geräts ist sehr einfach und gut in der Bedienungsanleitung beschrieben. Es wird der Philips-Saeco Entkalker und das Pflegeset (Silikonfett, flexible Reinigungsbürste, O-Ringe) benötigt.

Was mache ich mit der flexiblen Reinigungsbürste im Pflegeset?

Mit der flexiblen Reinigungsbürste wird der Auslaufkanal, der das Restwasser in die Auffangschale bringt, gereinigt.

Welche Entkalkungsmittel kann ich verwenden und wann muss entkalkt werden?

Grundsätzlich dürfen Sie ausschliesslich den Philips-Saeco-Entkalker verwenden sobald die Anzeige dazu auffordert oder entsprechend der Bedienungsanleitung. Im Zweifel lieber früher entkalken als zu spät.

Wie muss die Milchkaraffe gereinigt werden?

Alle Milch führenden Teile sollten regelmässig gereingt werden. Hierzu kann auch das Milchreinigungspulver verwendet werden. In den Bedienungsanleitungen der einzelnen Geräte wird dies sehr gut erläutert. Bei Geräten mit Milchschaumdüse muss darauf geachtet werden, dass das kleine Loch bzw. der Luftzugang an der Düse sauber und durchgängig ist. Sie können auch die Milch führenden Teile in warmem Spülwasser für ein paar Stunden einlegen und danach mit klarem Wasser abspülen. Dadurch werden verklebte Milchrückstände besser gelöst.

Wie wird entkalkt, wenn das Gerät kein Entkalkungsprogramm besitzt?

  1. Den gesamten Inhalt der Philips-Saeco Entkalkerkonzentratflasche in den Wassertank des Gerätes füllen und den Tank mit frischem Wasser auffüllen.
  2. Das Gerät einschalten und über die Heißwasserdüse 2-3 Tassen Wasser entnehmen.
  3. Gerät am Hauptschalter ausschalten.
  4. Die Entkalkerlösung ca. 15-20 Minuten einwirken lassen.
  5. Vorgang Punkt 2 und 3 alle 3 Minuten wiederholen bis der ganze Tankinhalt aufgebraucht ist.
  6. Wassertank mit frischem Wasser spülen und auffüllen.
  7. Den gesamten Tankinhalt über die Heißwasserdüse entleeren.
  8. Punkt 6 und 7 zwei mal wiederholen.

 

Teile und Zubehör

Welche Wasserfilter sind im Einsatz?

Es gibt den Filter Intenza und den Filter Aquaprima. Der Wassertank ist mit einem Intenza-Aufkleber versehen und zeigt somit, dass der Einsatz des Filters möglich ist.

Wie setze ich den Wasserfilter ein?

Beachten Sie die Bedienungsanleitung. Generell: Den Filter mind. 20 Minuten im Wassertank stehen lassen vor Inbetriebnahme des neuen Filters. Der kleine weiße Kunststofffilter im Tank muss vorher entfernt werden.

Welche Vorteile haben die Wasserfilter?

Es werden Kalk und Schwebstoffe aus dem Wasser herausgefiltert, unangenehme Gerüche beseitigt und die Wasserqualität verbessert.

Was kann beim Filter Intenza eingestellt werden?

Entsprechend der Wasserhärte an Ihrem Wohnort kann der Härtebereich eingestellt werden.
A = weiches Wasser B = mittel hartes Wasser C = hartes Wasser

Wann muss der Filter Intenza ausgewechselt werden?

Der Wasserfilter Intenza hat eine Verweildauer von 2 Monaten im Wassertank.
Bei Kaffeevollautomaten, die im Menü keine Möglichkeit haben einen Filter zu aktivieren, wird der Filter also nach 2 Monaten ausgetauscht, da die Substanzen zur Verhinderung einer Verkeimung an Wirkung verlieren. Das Entkalken des Kaffeevollautomaten geschieht unabhängig davon wenn das Gerät dazu auffordert. Allerdings kann der Härtebereich um 1 Stufe zurückgenommen und somit später entkalkt werden.
Bei Kaffeevollautomaten die im Menü die Möglichkeit haben den Filter zu aktivieren, werden Sie bei richtiger Einstellung der Wasserhärte automatisch zum richtigen Zeitpunkt aufgefordert den Filter zu wechseln bzw. zu entkalken.
ACHTUNG ! Vor dem Entkalken zwingend den Wasserfilter entnehmen.

Aus welchem Material besteht der Durchlauferhitzer (Heizung)?

Die Wasser führenden Teile bestehen aus Edelstahl.

Aus welchem Material bestehen die Mahlscheiben im Mahlwerk?

Die Mahlscheiben der Scheibenmahlwerke fast aller aktuellen Geräte bestehen aus Keramik. Nur die Geräteserien Royal / Spidem besitzen ein Kegelmahlwerk mit Stahlmahlscheiben.

 

Service und Reparatur

Ich habe ein Problem. Wer kann mir helfen?

Über unseren Kundendienst wird versucht, Ihnen zu helfen das Gerät ohne ein Einsenden wieder in Gang zu bekommen.

Ich habe ein defektes Gerät. An wenn kann ich mich wenden?

Über unseren Kundendienst wird versucht, Ihnen zu helfen das Gerät ohne ein Einsenden wieder in Gang zu bekommen. Weitere Infos und Hilfen finden Sie unter: www.philips.de/support

Wo wird mein Gerät repariert?

Ihre Geräte werden fachgerecht von uns repariert.

Wo finde ich die Seriennumer des Geräts?

Sie finden die Seriennummer, je nach Gerät, in der rechten Tür, in der Fronttür, an der Unterseite oder unterhalb des Wassertanks.

 

Tipps und Tricks

Der Kaffee schmeckt nicht.

Den Mahlgrad überprüfen. Den Mahlgrad verändern. Bei Geräten mit SBS-System den Drehregler verändern um eine optimale Auslaufgeschwindigkeit zu erhalten. Bitte stellen Sie das Gerät so ein, dass ein Strohhalm dicker Strahl in die Tasse fließt. Die Kaffeesorte wechseln. Gerät Entkalken.

Wie muss der Kaffeeausfluss sein?

Der Auslaufgeschwindigkeit sollte nicht zu schnell aber auch nicht zu langsam sein. Bitte stellen Sie das Gerät so ein, dass ein Strohhalm dicker Strahl in die Tasse fließt.

Wie verändere ich den Mahlgrad?

Der mitgelieferte Schlüssel wird auf den Einstellbolzen im Bohnenbehälter gesetzt. Dann wird der Schlüssel nach unten gedrückt und gedreht. Im Uhrzeigersinn: Der Mahlgrad wird gröber, entgegen dem Uhrzeigersinn: der Mahlgrad wird feiner. Verändern Sie den Mahlgrad nur stufenweise und beziehen Sie dazwischen 2-3 Kaffees zur Kontrolle.

Welche Aufgabe hat das SAECO BREWING SYSTEM SBS?

Mit dem SBS Drehregler verändern Sie das Aroma. Rechtsdrehung: Stärkeres Aroma
Linksdrehung: Milderes Aroma. Der Drehregler kann vor oder während der Kaffeeausgabe erfolgen. Mahlmenge und Mahlgrad bleiben davon unberührt. Somit kann jeder Nutzer seinen Kaffee individuell einstellen.

Der Kaffeesatz ist sehr nass. Wie soll der Kaffeessatz beschaffen sein?

Der Kaffeesatz kann eine unterschiedliche Konsistenz haben. Diese hängt ab von Mahlgrad, Mahlmenge und von der Kaffeesorte selbst. Ein Kaffeesatzpad, das zerfällt oder zu nass ist, kann durch eine gröbere Mahlung evtl. verbessert werden. Die Konsistenz des Kaffeesastzes lässt keine Rückschlüsse auf die ordnungsgemäße Funktion des Gerätes ziehen.

Herstellen von Milchschaum mit der Aufschäumdüse Panarello?

Die Düse sollte nur knapp unter die Oberfläche der Milch eingetaucht werden. Das Milchkännchen dabei kreisend bewegen. Wichtig ist, dass die kleine Bohrung oben an der Düse frei von Milchresten ist. Über diese Bohrung wird die notwendige Luft angesaugt.

Herstellen von Milchschaum mit dem Milk-Island oder einem Cappuccinatore.

Hier geht das Aufschäumen automatisch von statten. Möglichst kühle Milch verwenden, alle Teile immer gründlich nach Gebrauchsanweisung reinigen.

Kann oder soll ich Mineralwasser verwenden damit das Gerät nicht verkalkt?

Mineralwasser enthält wie der Name sagt Mineralien, darunter auch Calcium (Kalk). Dies hängt von der Bodenbeschaffenheit im Quellgebiet ab. Generell bringt Mineralwasser keine Vorteile gegenüber Leitungswasser, es sei denn Ihr Leitungswasser weist einen extremen Härtegrad auf.

Wasserhärte - Welche Wasserhärte soll ich einstellen?

Die am Ort vorhandene Wasserhärte erfahren Sie von Ihrer Gemeinde/Wasserwerk. Den dazugehörigen Härtebereich stellen Sie am Gerät ein. Im Zweifel immer den härtesten Bereich einstellen.

Was bedeutet Energiesparmodus ES?

Ihr Kaffeevollautomat schaltet sich nach 60 Minuten automatisch in den Stand-by Modus. Im Stand-by Modus sind sämliche Heizungskomponenten kplt. ausgeschaltet. Somit hat das Gerät einen minimalen Energieverbrauch. Bei vielen Modellen lässt sich diese Einschaltzeit auch über das Kundenmenü verkürzen.

Wie hoch muss die Temperatur sein?

Der Kaffee / Espresso wird mit je nach Mahlgrad, Dosierung und Kaffeesorte mit ca. 80 - 85 °C ausgegeben. Bei einer höheren Temperatur würde der Kaffee bitter schmecken (verbrannt) und die Crema sehr schnell verschwinden.
Nach dem Espressoverfahren ist der Kaffee / Espresso generell weniger heiß als bei Filtergeräten. Höhere Temperaturen können bedingt erreicht werden durch: Tassen vorwärmen mit Hilfe der Heißwasserausgabe; falls vorhanden, den SBS-Regler nach rechts drehen oder wenn möglich den Mahlgrad feiner stellen.

Die Tasse wird nicht voll. Wie groß sollte die Füllmenge sein?

Bedingt durch das Espresso-Brühverfahren ist die Ausgabemenge beschränkt, der Kaffee ähnelt sonst einem Filterkaffee. Die unerwünschten Stoffe werden dann wieder ausgespült. Sollten Mengen von über 150 ml je Tasse benötigt werden, sollten 2 Tassen gebrüht werden, was dadurch qualitativ und geschmacklich von Vorteil ist.

Herstellen von Milchschaum allgemein

Vollmilch und fettarme Milch haben die besten Aufschäumeigenschaften.  Der Eiweißgehalt ist entscheidend für die Konsistenz des Milchschaums. Der Fettgehalt sorgt für den entsprechenden cremigen Geschmack.
Wichtig ist bei der Milchschaumherstellung eine ausreichende Luftzufuhr, die über die Konstruktion der Milchschaumdüse oder den Cappuccinatore gewährleistet wird. Nur dann ist eine Schaumbildung möglich.

Temperatur Milchschaum / heiße Milch

Generell wird durch den Dampf die Milch aufgeschäumt und erwärmt. Alle Geräte sind so konzipiert um Milchschaum für Cappuccino / Latte Macchiato zu erzeugen. Bei automatischen Aufschäumern ist eine heiße Milch (nahe 90 °C) nicht möglich. Dies kann nur durch zusätzliches Erhitzen durch die Dampfdüse erreicht werden. Alle automatischen Aufschäumer erreichen eine Temperaturerhöhung der Milch von ca. 33 - 38 °C, d.h. bei entsprechend kalter Milch aus dem Kühlschrank ist auch der Milchschaum kälter.

 

Fehlerbehebung

Was bedeutet "Entlüften"?

Die Meldung "Entlüften" bedeutet generell, dass das Leitungssystem mit Wasser gefüllt werden muss.  Dies geschieht in der Regel über das Entnehmen von Wasser (ca. 100ml) über das Heißwasser- / Dampf-Rohr. Ein kurzeitiges, lautes, trockenes Pumpengeräusch kann dabei entstehen bis die Pumpe wieder mit Wasser versorgt ist. Wird nur wenig oder kein Wasser gefördert, sollte das Gerät dringend entkalkt werden.

Die Brühgruppe lässt sich nicht einsetzen

Die Satzschublade einsetzen, Gerätetüre schließen und das Gerät einschalten. Nach einem hörbaren Motorengeräusch kann die Brühgruppe eingesetzt werden. Es ist darauf zu achten, dass die Brühgruppe sich in der Ruhestellung befindet, d.h. die beiden Markierungen an der Vorderseite  müssen übereinander stehen.

Die Brühgruppe lässt sich nicht entnehmen

Das Gerät nochmals einschalten, damit die Brühgruppe in die Grundstellung fährt. Satzschublade und Abtropfschale müssen dabei eingesetzt sein.
Anschließend muss zuerst die Satzschublade (bei manchen Geräten zusammen mit der Auffangschale) entnommen werden und die Brühgruppe kann herausgenommen werden.

Es tropft Wasser aus der Heißwasser- / Dampfdüse

Bedingt durch die Temperaturen im Gerät kann ab und zu ein Tropfen Wasser austreten. Sollte dies mehr sein oder die Düse ständig tropfen, bitte das Gerät entkalken.

Das Gerät zeigt stetig "Wassertank füllen" an

Im Wassertank befindet sich ein Schwimmer, welcher den Füllstand der Maschine meldet. Ist dieser Schwimmer abgetaucht, kommt es zur Meldung "Wassertank füllen". Es kann der Schwimmer einzeln oder der Wassertank ausgetauscht werden. Falls der Schwimmer nur hängen geblieben ist lösen Sie die Blockade durch schnelle Bewegungen des Tanks.

Warum befindet sich Wasser in der Auffangschale?

Der Überdruck nach der Kaffeezubereitung wird in die Auffangschale geleitet. Dies kann bis zu 20 ml Wasser pro Brühvorgang sein. Dies erhöht sich noch bei der Produktion von Milchschaum durch den Druckabbau nach der Dampfproduktion.

Der Kaffee bildet keine Crema; Kaffee fließt zu schnell

Wenn möglich den Mahlgrad feiner stellen. Bei Geräten mit SBS-System den Drehregler nach rechts drehen um die Auslaufgeschwindigkeit zu verringern. Die Kaffeesorte wechseln. Gerät entkalken.

Die Crema zerfällt zu schnell; Kaffee fließt zu langsam

Wenn möglich den Mahlgrad gröber stellen. Bei Geräten mit SBS-System den Drehregler nach links drehen um die Auslaufgeschwindigkeit zu erhöhen. Die Kaffeesorte wechseln. Gerät entkalken.

Der Milchschaum ist zu kalt

siehe Tipps und Tricks

Die heiße Milch ist zu kalt

siehe Tipps und Tricks

Die Milch wird nicht richtig aufgeschäumt

Bitte kontrollieren, reinigen und warten Sie alle Teile, die mit Milch in Berührung kommen. Siehe Reinigung und Wartung.

Sehr viel Kaffeepulver im Brühgruppenraum

Einige Kaffee-Krümel sind durchaus normal. Sollte dies auffallend viel sein, kontrollieren, reinigen und warten Sie die Brühgruppe. Siehe Reinigung und Wartung.

Kein Heißwasser / Dampfbezug möglich

Stellen Sie sicher, dass alle Behälter und Schalen eingesetzt sind, der Wassertank gefüllt ist und öffnen Sie das Heißwasserventil bzw. wählen die Wasserfunktion an. Sollte dies nicht wie gewünscht funktionieren (wenig / kein Wasser) versuchen Sie das Gerät zu entkalken. Siehe Bedienungsanleitung und Reinigung und Wartung.

Das Mahlwerk läuft nicht an

Den Deckel des Behälters schließen. Evtl. ist Mahlgrad zu fein eingestellt. Saugen Sie das Mahlwerk mit einem Staubsauger aus. Verändern Sie den Mahlgrad auf eine sehr grobe Stufe und starten Sie erneut einen Kaffeebezug.

Es kommt kein Kaffee obwohl Kaffee gemahlen wird

Der Mahlgrad ist zu fein eingestellt. Verändern Sie den Mahlgrad auf eine sehr grobe Stufe, reinigen Sie die Brühgruppe. Danach beziehen Sie mehrere Tassen Kaffee. Nach einer Mahlgradänderung benötigen Sie ca. 2 - 3 Bezüge bis sich das Gerät eingestellt hat. Danach können Sie dann den Mahlgrad feiner einstellen bis der Kaffee wieder wie gewünscht ausfließt. Siehe Reinigung und Wartung.

Beim Brühen sind Geräusche "Quietschen" und / oder ein "Knacken" zu hören

Sind die Geräusche nur beim Brühen zu hören, verändern Sie bitte den Mahlgrad und / oder das SBS Ventil und beachten Sie die Punkte unter Reinigung und Wartung. Beim Zurückfahren der Brühgruppe und Auswerfen des Satzziegels sind Laufgeräusche normal. Diese werden durch Reibung von mechanischen Teilen der Brühgruppe ausgelöst. Dies kann durch regelmäßige Reinigung und Wartung verringert werden.

Wie wird die Meldung "Entkalken" gelöscht?

Es gibt im Menü einen entsprechenden Menüpunkt, oder die Heißwasser- / Dampftaste muss mehrere Sekunden gedrückt gehalten werden.

Wasser / Kaffee befindet sich unter der Brühgruppe / unter dem Gerät

Kontrollieren Sie den korrekten Sitz des Wassertank und drücken Sie diesen nochmals nach unten. Durch ein Verstopfen des Auslaufkanals kann Wasser und Kaffee nicht richtig in die Auffangschale fließen. Siehe Reinigung und Wartung - Punkt: Was mache ich mit der flexiblen Reinigungsbürste im Pflegeset?

LED Anzeigen leuchten, blinken

siehe Bedienungsanleitung des Geräts

Das Gerät benötigt sehr lange zum Aufheizen und / oder die Wasserausgabe ist sehr langsam.

Bitte versuchen Sie das Gerät zu entkalken. Siehe Bedienungsanleitung und Reinigung und Wartung.

Die "Satzbehälter voll" Anzeige erscheint obwohl die Schale geleert wurde.

Die Anzeige wird nur dann zurück gesetzt, wenn die Anzeige erscheint und die Schale bei eingeschalteter Maschine entleert und mindestens 10 Sekunden außerhalb der Maschine ist.

Die Tassenabstellfläche bleibt nicht oben

Die Tassenabstellfläche ist auf ca. 500 g ausgelegt. Bei 2 Tassen oder großen schweren Tassen wird dies überschritten und die Abstellfläch geht nach unten.

Die "Wassertank leer" Anzeige kommt obwohl noch viel Wasser im Tank ist

Das restliche im Wassertank befindliche Wasser ist notwendig, damit die Pumpe nicht trocken läuft und dadurch Schaden nehmen kann. Zusätzlich ist so sichergestellt, dass bei eingesetztem Wasserfilter dieser nicht austrocknet. Auch ist sichergestellt, dass bei Anwahl einer Doppeltassenfunktion der Tank nicht leer laufen kann.

 

Nützliche Informationen

Wo bekomme ich Ersatzteile und Zubehör?

Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns ein Email. Wir helfen ihnen gerne weiter!

ANGEBOTE

Saeco Entkalker zum Sonderpreis 

250 ml für nur 5,99 € statt 6,99 €

 

Pflegecheck

39,90 €

 

Caffè Crema 

1 kg für 12,99 €
250 g für 3,99 €


Unsere Servicepartner

So finden Sie uns